Index-Performance im Fokus 16.11.2023 17:57:03

Zurückhaltung in Frankfurt: SDAX zum Ende des Donnerstagshandels in Rot

Zurückhaltung in Frankfurt: SDAX zum Ende des Donnerstagshandels in Rot

Der SDAX notierte im XETRA-Handel schlussendlich um 1,64 Prozent schwächer bei 13 051,33 Punkten. Die SDAX-Mitglieder sind damit 107,368 Mrd. Euro wert. Zum Start des Donnerstagshandels standen Gewinne von 0,023 Prozent auf 13 271,54 Punkte an der Kurstafel, nach 13 268,43 Punkten am Vortag.

Im Tageshoch notierte der SDAX bei 13 273,84 Einheiten, den niedrigsten Stand am heutigen Donnerstag markierte der Index hingegen bei 13 049,43 Punkten.

SDAX-Entwicklung auf Jahressicht

Auf Wochensicht gewann der SDAX bereits um 1,77 Prozent. Vor einem Monat, am 16.10.2023, verzeichnete der SDAX einen Wert von 12 666,19 Punkten. Der SDAX lag noch vor drei Monaten, am 16.08.2023, bei 13 156,64 Punkten. Vor einem Jahr, am 16.11.2022, wies der SDAX 12 248,20 Punkte auf.

Der Index stieg auf Jahressicht 2023 bereits um 8,00 Prozent zu. Im Jahreshoch erreichte der SDAX bislang 13 880,68 Punkte. Das Jahrestief wurde hingegen bei 11 973,73 Punkten erreicht.

Das sind die Tops und Flops im SDAX

Die stärksten Einzelwerte im SDAX sind derzeit INDUS (+ 5,20 Prozent auf 21,25 EUR), SYNLAB (+ 3,01 Prozent auf 10,61 EUR), Energiekontor (+ 1,00 Prozent auf 70,50 EUR), Drägerwerk (+ 0,93 Prozent auf 54,50 EUR) und Kontron (+ 0,46 Prozent auf 21,66 EUR). Zu den schwächsten SDAX-Aktien zählen hingegen Ceconomy St (-13,95 Prozent auf 2,06 EUR), MorphoSys (-11,22 Prozent auf 23,35 EUR), AUTO1 (-5,34 Prozent auf 6,31 EUR), Varta (-5,31 Prozent auf 22,29 EUR) und PATRIZIA SE (-4,94 Prozent auf 7,89 EUR).

SDAX-Aktien mit dem größten Börsenwert

Die Aroundtown SA-Aktie weist derzeit das höchste Handelsvolumen im SDAX auf. Zuletzt wurden via XETRA 2 562 646 Aktien gehandelt. Die TRATON-Aktie nimmt im SDAX, nach Marktkapitalisierung gewichtet, mit 9,485 Mrd. Euro den größten Anteil ein.

KGV und Dividende der SDAX-Mitglieder

Unter den SDAX-Aktien weist in diesem Jahr laut FactSet-Schätzung die TRATON-Aktie mit 3,56 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf. Die Schaeffler-Aktie zeigt 2023 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich mit 7,80 Prozent die stärkste Dividendenrendite im Vergleich zu ihren Wettbewerbern im Index.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag