Kursentwicklung im Fokus 20.03.2024 17:59:02

Minuszeichen in Frankfurt: SDAX zeigt sich schlussendlich schwächer

Minuszeichen in Frankfurt: SDAX zeigt sich schlussendlich schwächer

Schlussendlich schloss der SDAX nahezu unverändert (minus 0,05 Prozent) bei 13 850,10 Punkten. Die SDAX-Mitglieder sind damit 115,499 Mrd. Euro wert. Zuvor ging der SDAX 0,236 Prozent tiefer bei 13 824,06 Punkten in den Handel, nach 13 856,77 Punkten am Vortag.

Im Tagesverlauf ging es für den SDAX bis auf 13 892,53 Punkte. Den niedrigsten Stand markierte das Börsenbarometer hingegen bei 13 770,43 Zählern.

SDAX seit Beginn Jahr

Seit Wochenbeginn ging es für den SDAX bereits um 0,794 Prozent nach unten. Vor einem Monat, am 20.02.2024, wies der SDAX einen Stand von 13 720,17 Punkten auf. Vor drei Monaten, am 20.12.2023, wurde der SDAX mit 13 855,30 Punkten gehandelt. Der SDAX notierte noch vor einem Jahr, am 20.03.2023, bei 12 786,51 Punkten.

Seit Jahresbeginn 2024 kletterte der Index bereits um 0,209 Prozent. In diesem Jahr verzeichnete der SDAX bereits ein Jahreshoch bei 14 067,87 Punkten. Das Jahrestief wurde hingegen bei 13 230,25 Punkten markiert.

SDAX-Top-Flop-Aktien

Die stärksten Einzelwerte im SDAX sind derzeit DEUTZ (+ 6,71 Prozent auf 5,57 EUR), STO SE (+ 6,02 Prozent auf 151,40 EUR), INDUS (+ 3,43 Prozent auf 25,60 EUR), Vossloh (+ 3,00 Prozent auf 42,90 EUR) und SCHOTT Pharma (+ 3,00 Prozent auf 41,20 EUR). Auf der Verliererseite im SDAX stehen hingegen PVA TePla (-6,10 Prozent auf 20,00 EUR), STRATEC SE (-3,60 Prozent auf 41,45 EUR), JOST Werke (-3,25 Prozent auf 47,65 EUR), Vitesco Technologies (-3,07 Prozent auf 64,75 EUR) und GRENKE (-2,61 Prozent auf 22,35 EUR).

Welche Aktien im SDAX die höchste Marktkapitalisierung aufweisen

Das Handelsvolumen der DEUTZ-Aktie ist im SDAX derzeit am höchsten. 1 889 272 Aktien wurden zuletzt an der Heimatbörse gehandelt. Nach Marktkapitalisierung gewichtet macht die Aktie von TRATON mit 16,440 Mrd. Euro im SDAX den größten Anteil aus.

Fundamentaldaten der SDAX-Mitglieder

In diesem Jahr präsentiert die Deutsche Beteiligungs-Aktie laut FactSet-Schätzung mit 4,66 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im SDAX. Unter den Aktien im Index weist die HAMBORNER REIT-Aktie 2024 laut FactSet-Schätzung mit 7,15 Prozent voraussichtlich die attraktivste Dividendenrendite auf.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag