Marktbericht 08.04.2024 09:29:04

Stabiler Handel in Frankfurt: SDAX stagniert zum Start des Montagshandels

Stabiler Handel in Frankfurt: SDAX stagniert zum Start des Montagshandels

Der SDAX bewegt sich im XETRA-Handel um 09:12 Uhr um 0,00 Prozent fester bei 14 306,28 Punkten. Der Börsenwert der im Index enthaltenen Werte beträgt damit 118,771 Mrd. Euro. Zum Handelsstart stand ein Zuschlag von 0,156 Prozent auf 14 327,96 Punkte an der Kurstafel, nach 14 305,69 Punkten am Vortag.

Der Höchststand des SDAX lag heute bei 14 329,72 Einheiten, während der Index seinen niedrigsten Stand bei 14 305,00 Punkten erreichte.

SDAX-Entwicklung seit Beginn des Jahres

Vor einem Monat, am 08.03.2024, wurde der SDAX mit einer Bewertung von 13 873,11 Punkten gehandelt. Noch vor drei Monaten, am 08.01.2024, bewegte sich der SDAX bei 13 697,12 Punkten. Vor einem Jahr ruhte der XETRA-Handel wochenendbedingt. Am vorherigen Handelstag, dem 06.04.2023, wurde der SDAX auf 13 056,11 Punkte taxiert.

Der Index stieg auf Jahressicht 2024 bereits um 3,51 Prozent zu. Bei 14 441,67 Punkten liegt das derzeitige Jahreshoch des SDAX. Das Jahrestief wurde hingegen bei 13 230,25 Punkten markiert.

Top und Flops heute

Die stärksten Einzelwerte im SDAX sind aktuell ProSiebenSat1 Media SE (+ 2,24 Prozent auf 6,86 EUR), STO SE (+ 1,31 Prozent auf 154,60 EUR), DWS Group GmbH (+ 1,08 Prozent auf 41,14 EUR), ATOSS Software (+ 0,97 Prozent auf 259,00 EUR) und Schaeffler (+ 0,95 Prozent auf 6,35 EUR). Unter Druck stehen im SDAX hingegen AUTO1 (-1,67 Prozent auf 4,72 EUR), INDUS (-1,13 Prozent auf 26,30 EUR), 1&1 (-1,12 Prozent auf 15,92 EUR), SYNLAB (-1,10 Prozent auf 10,74 EUR) und SGL Carbon SE (-0,98 Prozent auf 7,05 EUR).

Welche Aktien im SDAX den größten Börsenwert aufweisen

Die DEUTZ-Aktie weist derzeit das höchste Handelsvolumen im SDAX auf. Zuletzt wurden via XETRA 73 560 Aktien gehandelt. Mit 17,275 Mrd. Euro macht die TRATON-Aktie im SDAX derzeit die größte Marktkapitalisierung aus.

Dieses KGV weisen die SDAX-Mitglieder auf

Im SDAX präsentiert die Deutsche Beteiligungs-Aktie in diesem Jahr laut FactSet-Schätzung mit 5,47 das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Schaeffler-Aktie zeigt 2024 laut FactSet-Schätzung voraussichtlich mit 7,14 Prozent die stärkste Dividendenrendite im Vergleich zu ihren Wettbewerbern im Index.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 20 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag