Wiener Börse-Handel im Blick 01.12.2023 09:27:03

Schwacher Handel: ATX Prime beginnt die Freitagssitzung im Minus

Schwacher Handel: ATX Prime beginnt die Freitagssitzung im Minus

Um 09:11 Uhr tendiert der ATX Prime im Wiener Börse-Handel 0,15 Prozent tiefer bei 1 648,01 Punkten. Zuvor ging der ATX Prime 0,003 Prozent tiefer bei 1 650,48 Punkten in den Freitagshandel, nach 1 650,53 Punkten am Vortag.

Im Tagesverlauf ging es für den ATX Prime bis auf 1 652,83 Punkte hinauf. Den niedrigsten Stand markierte das Börsenbarometer hingegen bei 1 647,36 Zählern.

So entwickelt sich der ATX Prime im Jahresverlauf

Seit Wochenbeginn verbucht der ATX Prime bislang ein Plus von 0,961 Prozent. Noch vor einem Monat, am 01.11.2023, lag der ATX Prime bei 1 545,50 Punkten. Noch vor drei Monaten, am 01.09.2023, wies der ATX Prime einen Wert von 1 605,55 Punkten auf. Der ATX Prime erreichte vor einem Jahr, am 01.12.2022, den Wert von 1 607,54 Punkten.

Für den Index ging es seit Jahresbeginn 2023 bereits um 4,06 Prozent nach oben. In diesem Jahr schaffte es der ATX Prime bereits bis auf ein Jahreshoch bei 1 789,53 Punkten. Bei 1 513,39 Punkten steht hingegen das Jahrestief.

Das sind die Gewinner und Verlierer im ATX Prime

Unter den stärksten Aktien im ATX Prime befinden sich aktuell UBM Development (+ 1,49 Prozent auf 20,40 EUR), voestalpine (+ 0,85 Prozent auf 26,04 EUR), UNIQA Insurance (+ 0,53 Prozent auf 7,60 EUR), STRABAG SE (+ 0,53 Prozent auf 38,15 EUR) und Raiffeisen (+ 0,52 Prozent auf 15,38 EUR). Unter Druck stehen im ATX Prime hingegen Flughafen Wien (-3,85 Prozent auf 48,65 EUR), Kapsch TrafficCom (-1,52 Prozent auf 9,06 EUR), Rosenbauer (-1,33 Prozent auf 29,70 EUR), Polytec (-1,25 Prozent auf 3,55 EUR) und Verbund (-0,97 Prozent auf 86,65 EUR).

Welche Aktien im ATX Prime den größten Börsenwert aufweisen

Das Handelsvolumen der Raiffeisen-Aktie ist im ATX Prime derzeit am höchsten. Zuletzt wurden via Wiener Börse 25 881 Aktien gehandelt. Die Verbund-Aktie kommt derzeit auf eine Marktkapitalisierung von 29,426 Mrd. Euro. Damit weist die Aktie im ATX Prime den höchsten Börsenwert auf.

KGV und Dividende der ATX Prime-Aktien

Das niedrigste Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im ATX Prime hat in diesem Jahr laut FactSet-Schätzung die Kapsch TrafficCom-Aktie inne. Hier wird ein KGV von 2,15 erwartet. Unter den Aktien im Index zeigt die OMV-Aktie 2023 laut FactSet-Schätzung mit 11,02 Prozent die attraktivste Dividendenrendite.

Redaktion finanzen.at

Weitere Links:

JETZT DEVISEN-CFDS MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen-CFDs mit kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie mit der Wirkung von 3.000 Euro Kapital handeln.
82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: gopixa / Shutterstock.com