Jetzt neu! Crypto CFDs von Plus500 auf Axie Infinity, Chainlink, Uniswap & Filecoin. Jetzt in der Demo kostenlos ausprobieren!*-w-
Kräfte bündeln 22.06.2022 16:32:00

RWE und ArcelorMittal vereinbaren Partnerschaft bei Windparks und Wasserstoffanlagen - Aktien tiefer

RWE und ArcelorMittal vereinbaren Partnerschaft bei Windparks und Wasserstoffanlagen - Aktien tiefer

Die Partnerschaft ziele darauf ab, die Produktion von CO2-neutralem Stahl voranzutreiben, teilte RWE am Mittwochvormittag mit.

Dabei sei geplant, Kohle durch Windenergie zu ersetzen und grünen Wasserstoff als Hauptenergiequelle für die Stahlproduktion in den Stahlwerken von ArcelorMittal in Deutschland zu etablieren. Um seine Produktionsstätten in Bremen, Hamburg, Eisenhüttenstadt und Duisburg wie geplant zu dekarbonisieren, benötige ArcelorMittal Deutschland erneuerbare Energien in großem Umfang, so RWE weiter. Daher werde man Optionen für eine gemeinsame Beteiligung an Ausschreibungen für Offshore-Windpark-Standorte in der Nordsee prüfen. Als Entscheidend für den Erfolg bezeichnete RWE dabei die derzeit laufende Novellierung des "Windenergie-auf-See-Gesetzes" (WindSeeG), die die Kostenstruktur im deutschen Offshore-Windsektor prägen könnte.

Würde das Gesetz bei Offshore-Windausschreibungen "negative Gebote" einführen, könnte dies die Finanzierung von Windparks erschweren. Der Windstrom würde laut RWE unnötig verteuert, wodurch "falsche Preissignale an den Markt gesendet" werden. Wettbewerbsfähige Strompreise seien notwendig, "wenn energieintensive Industrien wie die Stahlindustrie eine Zukunft in Deutschland haben sollen."

Zudem sei geplant, auch bei der Entwicklung von grünem Wasserstoff zusammenzuarbeiten und gemeinsam werde man nach Flächen suchen, auf denen Elektrolyseanlagen zur Versorgung der Stahlproduktionsstandorte in Bremen und Eisenhüttenstadt gebaut werden könnten. Bis 2026 soll zunächst eine 70-Megawatt-Pilotanlage errichtet werden. Langfristig sei beabsichtigt, die Zusammenarbeit auf Projekte bis in den Gigawatt-Bereich zu erweitern - vorbehaltlich der Genehmigung öffentlicher Mittel, erklärte RWE weiter.

Die RWE-Aktie gibt im XETRA-Handel zeitweise 0,69 Prozent auf 38,74 Euro ab, während die ArcelorMittal-Aktie an der EURONEXT um 2,22 Prozent auf 22,58 Euro fällt.

DJG/cbr/err

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Dennis Diatel / Shutterstock.com,JEAN-CHRISTOPHE VERHAEGEN/AFP/Getty Images

Analysen zu RWE AG (spons. ADRs)mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

ArcelorMittal 24,44 0,31% ArcelorMittal
ArcelorMittal SA NY Registered Shs 24,20 0,00% ArcelorMittal SA NY Registered Shs
RWE AG (spons. ADRs) 43,40 1,40% RWE AG  (spons. ADRs)
RWE AG St. 42,87 -0,28% RWE AG St.
pagehit