Dollar gibt nach 22.06.2022 21:23:00

Darum notiert der Euro nach anfänglichen Verlusten im Plus

Darum notiert der Euro nach anfänglichen Verlusten im Plus

Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung Euro 1,0567 US-Dollar. Im europäischen Vormittagsgeschäft war der Euro noch unter 1,05 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,0521 (Dienstag: 1,0550) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9505 (0,9479) Euro gekostet.

Zwischenzeitlich wurde der Euro von der allgemein trüben Finanzmarktstimmung belastet. Der Dollar hatte im Gegenzug zunächst zugelegt, dann aber wieder nachgegeben. An den Märkten herrscht zunehmend die Furcht vor einer wirtschaftlichen Rezession. Der Kampf vieler Notenbanken gegen die hohe Inflation ist eine wichtige Ursache. Steigende Zinsen können zwar die Teuerung dämpfen, stellen aber auch eine Belastung für das ohnehin fragile Wirtschaftswachstum dar.

US-Notenbankchef Jerome Powell stellte unterdessen erneut weitere Leitzinserhöhungen in Aussicht. Die Fed sei "stark entschlossen", die Jahresinflationsrate auf zwei Prozent zu drücken. Er versuchte jedoch Sorgen vor einer Rezession zu dämpfen. Die Wirtschaft sei sehr stark und könne eine straffere Geldpolitik verkraften.

/jsl/edh/mis

NEW YORK (dpa-AFX)

Weitere Links:

Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Werbung
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren! Jetzt Bonus sichern.
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: kanvag / Shutterstock.com,OlegDoroshin / Shutterstock.com,rayjunk / Shutterstock.com,Looka / Shutterstock.com

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Dollarkurs
1,0557
0,0034
0,32
Japanischer Yen
142,62
0,6235
0,44
Britische Pfund
0,8609
0,0026
0,30
Schweizer Franken
1,0116
-0,0001
-0,01
Hongkong-Dollar
8,2822
0,0220
0,27
pagehit