Keine Dividende 28.05.2024 17:45:00

Wiener Privatbank warnt vor drohendem Konzernverlust 2024 - Wiener Privatbank-Aktie steigt dennoch

Wiener Privatbank warnt vor drohendem Konzernverlust 2024 - Wiener Privatbank-Aktie steigt dennoch

Der Vorstand will der Hauptversammlung nun vorschlagen, für 2023 doch keine Dividende auszuschütten. Ursprünglich hätten 25 Cent je Aktie gezahlt werden sollen. "Im Sinne einer besonnenen Ausschüttungspolitik reagiert die Bank mit dieser Entscheidung auf diese jüngsten Entwicklungen", heißt es in der Mitteilung.

Während auf Konzernebene für das laufende Jahr ein Verlust erwartet wird, werde es "auf Einzelinstitutsebene keinen Gewinn" geben. Die genaue Höhe des Konzernverlusts "wird sich im Laufe des Geschäftsjahres weiter konkretisieren", so die Wiener Privatbank. Auslöser seien Risikovorsorgen wegen der angespannten Lage des Immobilienmarktes.

Die Wiener Privatbank-Aktie notierte in Wien zuletzt 2,33 Prozent höher bei 6,60 Euro.

tsk

APA

Weitere Links:


Bildquelle: Wiener Privatbank

Analysen zu Wiener Privatbank SEmehr Analysen

Eintrag hinzufügen
Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Wiener Privatbank SE 6,70 0,00% Wiener Privatbank SE
pagehit