05.08.2022 14:25:29

Biotech-Index erreicht wichtige Marke!

Kolumne

Der European Biotech Index zählt in der laufenden Woche zu den stärksten Branchenindizes. Fünf Aktien schraubten sich gegenüber der Vorwoche zweistellig nach oben. Nun hat der Index die 200-Tage-Durchschnittslinie erreicht.

Die Aufwärtsbewegung des Aktienindex wurde zuletzt von einer großen Mehrheit der Indexmitglieder getragen. Die Aktien von Bavarian Nordic, Bico Group, Ergomed, Evotec und Pharming Group präsentierten sich jedoch besonders stark. Bavarian Nordic profitierte von der regen Nachfrage nach dem Impfstoff gegen Affenpocken. Das Labortechnikunternehmen Bico Group ist in den Bereichen Bioprinting, Biosciences und Bioautomation engagiert. Mitte Juli meldeten die Schweden vorläufige Eckdaten zum zweiten Quartal. Demnach legte der Umsatz zwar kräftig zu. Allerdings verbuchte der Konzern einen operativen Verlust. Dies löste einen drastischen Kurseinbruch der Aktie aus. Seither hangelt sich das Papier wieder nach oben. Am 24. August werden die finalen Daten veröffentlicht.  Ergomed ist ein globaler Anbieter von fachkundigen, hochwertigen Dienstleistungen für die biopharmazeutische Industrie, die alle Phasen der klinischen Studien, der Pharmakovigilanz nach der Zulassung und der medizinischen Information abdecken. Das britische Unternehmen konnte den Umsatz im ersten Halbjahr um knapp 25 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern. Die guten Zahlen gemeinsam mit dem hohen Auftragsbestand annimierte einige Investoren zum Einstieg.

Corona ist nur eines von zahlreichen Beispielen die belegen, dass die Biotechnologie bei der Entwicklung neuer Medikamente und Therapien einen immer größeren Einfluss hat. Dies unterstreicht die Übernahmewelle in dem Sektor in den zurückliegenden Jahren. Mit einem HVB Open End Index Zertifikat auf den European Biotech Index können Anleger an der Kursentwicklung der 30 größten europäischen Biotechnologieunternehmen teilnehmen. Zum Index zählen aktuell neben den genannten Titeln unter anderem Argenx, BioNTech, CureVac, Formycon (Entwickler von Biosimilars), Genmab (Entwickler von Antikörpern für die onkologische Therapie) und MorphoSys (Entwickler von Krebsmedikamenten). Der European Biotech Index wird in Euro berechnet. Die ausgewählten Unternehmen sind entweder in der Entwicklung und/oder der biotechnolo­gischen Herstellung von Medikamenten tätig. Zum Zeitpunkt der Aufnahme in den Index muss die Aktie eine Markt­kapitalisierung von mindestens 100 Millionen Euro aufweisen. Außerdem muss das tägliche durchschnittliche Handelsvolumen über eine Periode von drei Monaten mindestens 100.000 Euro betragen. Die Nettodividenden werden im Index reinvestiert.

Das Indexzertifikat spiegelt die Entwicklung des Index wider. Steigt der Index, profitiert auch das Indexzertifikat. Biotechnologieunternehmen sind vor allem von ihren Forschungsergebnissen abhängig. Zeigen sie Erfolg, steigt ein Papier. Ergeben Studien enttäuschende Ergebnisse oder muss gar die Entwicklung eines Medikaments abgebrochen werden, kann es zum Kurseinbruch bei der Aktie und auch beim Index kommen.

European Biotech Index in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)


Betrachtungszeitraum: 28.05.2018 (Start des Index) – 05.08.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Thomson Reuters
HVB Open End Index Zertifikat
Basiswert European Biotech Index (Net Return)
ISIN/WKN DE000HX28ET5 / HX28ET*
Laufzeit Open End*
Währung EUR
Verwaltungsentgelt p. a. 1,50 % p. a.
Briefkurs (Verkaufspreis) EUR 133,54

* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen.

Die aktuellen Produktdetails sind auf der Internetseite www.onemarkets.de veröffentlicht. Das Produkt ist eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG. Bei deren Insolvenz, also Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, drohen hohe Verluste bis hin zum Totalverlust. Information zur Funktionsweise des Produkts

Stand: 05.08.2022

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Biotech-Index erreicht wichtige Marke! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Auf dem onemarkets Blog bieten Ihnen HypoVereinsbank onemarkets täglich aktuelle Marktinformationen, charttechnische Einschätzungen, Investmentideen und mehr. Richard Pfadenhauer interessiert sich schon seit über 20 Jahren für das Thema Börse. Dabei war er über 12 Jahre als Wirtschaftsredakteur für den Finanzen Verlag tätig. Nach zwei Jahren als Redakteur bei der Spezialpublikation für Hebelprodukte, Finanzen und Optionsscheine wechselte er zunächst zum Derivatebereich des Magazins €uro am Sonntag und später verantwortete der DVFA-Analyst den Bereich der strukturierten Hebel- und Anlageprodukte beim Anlegermagazin €uro. Seit Oktober 2011 ist er bei der HypoVereinsbank unter anderem für das onemarkets Kundenmagazin und seit März 2013 für den onemarkets Blog verantwortlich.



Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

pagehit