05.08.2022 11:44:00

Fondsnachfrage bei Volksbanken im Halbjahr gestiegen

Trotz schwierigem Marktumfeld hat der Volksbanken-Fondspartner Union Investment das verwaltete Vermögen im ersten Halbjahr 2022 um 8 Prozent auf 4,8 Mrd. Euro gesteigert. Der Bestand der Sparpläne wuchs im Jahresvergleich um 20 Prozent und lag per Ende Juni bei rund 150.000 Stück. Seit Beginn des Jahres veranlagten Anleger brutto 620 Mio. Euro in Fonds von Union Investment. Der Nettoabsatz verringerte sich von 408 auf 402 Mio. Euro, gab das Unternehmen am Freitag bekannt.

"Die Vorbehalte bröckeln, und die Menschen sind gegenüber Wertpapieranlagen offener", so Union Investment-Geschäftsführer Marc Harms laut einer Aussendung. Die Lage an den Kapitalmärkten dürfte zunächst schwierig bleiben, bevor eine Besserung eintritt, erwartet Harms. Aktuell herrsche viel Unklarheit über den Inflationspfad, die Wachstumsaussichten, die Geldpolitik und die Marktliquidität. In Kombination mit dem Krieg in der Ukraine und den Lieferkettenengpässen aufgrund der Null-Covid-Strategie in China laste diese Unsicherheit auf den Kapitalmärkten, so der Fondsexperte.

Weiter stark nachgefragt waren nachhaltig gemanagte Fonds mit Nettomittelzuflüssen von 236 Mio. Euro in den ersten sechs Monaten. Das entsprach einer Steigerung von 66 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2021. Fast 47 Prozent des Neugeschäfts flossen im Halbjahr in Nachhaltigkeitsfonds - ein Trend, der sich weiter verstärken werde, wird erwartet.

kan/ivn

APA

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:
Suchen
pagehit