Kolumne

technology-newshub-banner.jpg

Alles eine Antwort der Technik!?

Unsere Gesellschaft steht vor großen Fragen: Wie werden wir in Zukunft kommunizieren? Wie können Krankheiten – auch jenseits einer Pandemie – in Zukunft bekämpft werden? Oder wie sieht unsere Ernährung aus? Die Antwort auf diese Fragen ist stets mit Technologie verknüpft, oder doch nicht?

Innovationstreiber Pandemie

Aktuell planen beispielsweise 64% der Unternehmen in Deutschland mehr virtuelle Konferenzen und ca. 50% wollen mehr Homeoffice-Lösungen etablieren.(1) Einher gehen neue Ansprüche an digitale Services, IT-Sicherheit und vieles mehr, was entsprechend entwickelt werden muss und zu einem Technologiesierungs-Schub geführt hat. Aber es gibt auch Technologien, die schon vor der Pandemie gewachsen sind – und zwar überall. Konsumgüter, Rohstoffe oder die Gesundheitsbranche sind 2020 beispielsweise im Schnitt um 27% gewachsen.(2) Konkrete Beispiele? Gibt es viele, aber drei möchten wir kurz vorstellen.

Künstliche Intelligenz

Wir müssen reden … mit Möbeln? KI-Systeme wie Amazons Alexa sind immens auf dem Vormarsch. Sie können unseren Alltag nicht nur erleichtern, sondern immer mehr gestalten. Vor allem Arbeitsprozesse lassen sich so in Zukunft immer besser und schneller automatisieren.

Geschätzter Anstieg der KI-Systeme von 2018 bis 2025: +850%(3)

Gesundheit

Impfen ist ein Thema … aber gegen Krebs? Aktuell werden maßgeschneiderte Impfstoffe getestet, die das Immunsystem dann anregen, wenn der Körper Tumore oder Tumorzellen produziert, um diese direkt abzutöten.

Anstieg des Marktsegments von personalisierten Krebsimpfstoffen bis 2024: 100 Milliarden US-Dollar – ein Marktanteil von fast 60%.(4)

Lebensmittel

Ein gutes Stück Fleisch … aus dem Labor? Auf Basis von Tiergewebe ermöglichen es unterschiedliche Technologien, in Zukunft Fleisch im Labor zu produzieren – und das ist nicht nur lecker, sondern auch gut fürs Klima und braucht:

- 4 bis 25-mal weniger Wasser

- 6 bis 17-mal weniger Fläche

- 6 bis 20-mal weniger fossile Brennstoffe(5)


All diesen Entwicklungen liegt ein technischer Fortschritt zugrunde, der Innovationen beschleunigt und gleichzeitig die Basis für weiteren Fortschritt bietet. Ein Beispiel ist bei den Impfstoffproduzenten zu finden, die während der Pandemie große Erfolge feiern und so einen großen Schritt bei eben jener Forschung zur Krebsimpfung machen konnten. Zum anderen profitiert aber auch das Klima, das mit immer intelligenteren Innovationen geschützt werden soll, was etwa die Fleischproduktion aus dem Labor belegt.

graph-trend-technology-neshub.png

Und so sieht die Zukunft aus

Fliegende Taxen, automatisierte Lieferungen von Lebensmitteln aus dem Labor oder Ärzte, die Operationen nicht mehr vor Ort durchführen müssen – Technologie bietet nicht nur die Chance auf ein einfacheres Leben, sondern auch jede Menge Potenzial für zukünftige Entwicklungen. Auch in und vor allem mit der Finanzbranche.

Zunkunft: schön und gut, aber jetzt ist jetzt

Zugegeben, all das muss erstmal nicht viel heißen, sorry. Aber in Zukunft schon! Die Wirtschaft verändert sich, die Industrie stellt sich neu auf und auch, wenn das alles Zukunftsmusik ist, muss die zugrundeliegende Technologie heute entwickelt werden. Und davon können Anleger und Anlegerinnen profitieren. Also wäre „jetzt ist jetzt und jetzt ist Zukunft“ eigentlich treffender.

In die Technologie von Morgen investieren



Quellen

1 Statista; Corona-Krise: Anteile der Unternehmen mit geplanten Veränderungen im Arbeitsalltag nach Arbeitsbereichen in Deutschland im 2. Quartal 2020; August 2020.

2 Morningstar, 13. Januar 2021.

3 Zion Market Research, 10. Januar 2019.

4 Markets Insider, Mai 2018.

5 Technology Review, Februar 2019.

6 Deloitte; Datenland Deutschland; Mai 2019

Der iShares Digitalisation UCITS ETF USD (Acc) (nachfolgend „Fonds“) ist ein passiv verwalteter, börsengehandelter Fonds (ETF), der möglichst genau die Wertentwicklung des STOXX Global Digitalisation Index abbildet. In dieser Hinsicht versucht der Fonds, den Referenzindex (Index) nachzubilden.

BlackRock Global Funds (BGF) – BGF World Technology Fund: Der Fonds wird aktiv verwaltet und die AVG verfügt über das Ermessen, die Anlagen des Fonds auszuwählen. Die AVG wird sich beim Aufbau des Portfolios des Fonds und auch zu Zwecken des Risikomanagements auf den MSCI AC World Information Technology Index (der „Index“) beziehen, um sicherzustellen, dass das vom Fonds eingegangene aktive Risiko (d. h. das Maß der Abweichung vom Index) angesichts des Anlageziels und der Anlagepolitik des Fonds angemessen bleibt. Die AVG ist dabei nicht an die Bestandteile oder Gewichtung des Index gebunden und kann nach ihrem Ermessen in Wertpapieren anlegen, die nicht im Index enthalten sind.

BlackRock Global Funds (BGF) Next Generation Technology Fund: Der Fonds wird aktiv verwaltet und die AVG verfügt über das Ermessen, die Anlagen des Fonds auszuwählen. Die AVG wird sich beim Aufbau des Portfolios des Fonds und auch zu Zwecken des Risikomanagements auf den MSCI All Countries World Index (der „Index“) beziehen, um sicherzustellen, dass das vom Fonds eingegangene aktive Risiko (d. h. das Maß der Abweichung vom Index) angesichts des Anlageziels und der Anlagepolitik des Fonds angemessen bleibt. Die AVG ist dabei nicht an die Bestandteile oder Gewichtung des Index gebunden und kann nach ihrem Ermessen in Wertpapieren anlegen, die nicht im Index enthalten sind.

Risikohinweise

Kapitalanlagerisiko. Der Wert von Anlagen und die daraus erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten den ursprünglich angelegten Betrag möglicherweise nicht zurück. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für aktuelle oder zukünftige Ergebnisse und sollte nicht der einzige Faktor sein, der bei der Auswahl eines Produkts oder einer Strategie berücksichtigt wird. Änderungen der Wechselkurse zwischen Währungen können dazu führen, dass der Wert von Anlagen sinkt oder steigt. Bei Fonds mit höherer Volatilität können die Schwankungen besonders ausgeprägt sein, und der Wert einer Anlage kann plötzlich und erheblich fallen. Steuersätze und die Grundlagen für die Besteuerung können sich von Zeit zu Zeit ändern. BlackRock hat nicht geprüft, ob sich diese Anlage für Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihre Risikobereitschaft eignet. Die angezeigten Daten sind nur eine zusammenfassende Information. Eine Anlageentscheidung sollte auf Grundlage des jeweiligen Prospekts getroffen werden, der beim Manager erhältlich ist. Die Angaben zu den aufgeführten Produkten in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken. Sie stellen keine Anlageberatung dar und auch kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der hier beschriebenen Wertpapiere. Die Weitergabe dieses Dokuments bedarf der Genehmigung der Management-Gesellschaft.

Fondsspezifische Risiken passive Fonds

iShares Digitalisation UCITS ETF USD (Acc): Konzentrationsrisiko, Kontrahentenrisiko, Schwellenländerrisiko, Aktienrisiko, Risiko aus Anlagen in Technologietiteln, Liquiditätsrisiko, Anlagen ohne Investment - Grade, Risiko in Bezug auf kleinere Unternehmen

Konzentrationsrisiko: Das Anlagerisiko ist auf bestimmte Sektoren, Länder, Währungen oder Unternehmen konzentriert. Folglich ist der Fonds anfällig gegenüber lokalen wirtschaftlichen, marktbezogenen, politischen oder aufsichtsrechtlichen Ereignissen.

Kontrahentenrisiko: Die Insolvenz von Unternehmen, die Dienstleistungen wie die Verwahrung von Vermögenswerten übernehmen oder als Gegenpartei bei Derivaten oder anderen Instrumenten handeln, kann die Anteilsklasse Verlusten aussetzen.

Schwellenländerrisiko:Schwellenländer reagieren generell anfälliger auf wirtschaftliche oder politische Störungen als Industrieländer. Weitere Einflussfaktoren sind ein höheres 'Liquiditätsrisiko', Begrenzungen bei der Anlage in oder der Übertragung von Vermögensgegenständen, ausfallende oder verzögerte Lieferung von Wertpapieren oder Zahlungen an den Fonds.

Aktienrisiko: Der Wert von Aktien und aktienähnlichen Papieren wird ggf. durch tägliche Kursbewegungen an den Börsen beeinträchtigt. Weitere Faktoren sind Meldungen aus Politik und Wirtschaft und wichtige Unternehmensereignisse und -ergebnisse.

Risiko aus Anlagen in Technologietiteln: Anlagen in Technologie-Wertpapiere unterliegen Risiken bei nicht vorhandenem oder verlorenem Schutz von geistigen Eigentumsrechten, raschen technologischen Veränderungen, aufsichtsrechtlichen Änderungen und einem sich verändernden Wettbewerb.

Liquiditätsrisiko: Geringere Liquidität bedeutet, dass es nicht genügend Käufer oder Verkäufer gibt, um Anlagen leicht zu verkaufen oder zu kaufen.

Anlagen ohne Investment - Grade: Festverzinsliche Wertpapiere ohne Investment Grade sind anfälliger gegenüber Änderungen von Zinssätzen und weisen höhere 'Kreditrisiken' auf als festverzinsliche Wertpapiere mit höherem Rating.

Risiko in Bezug auf kleinere Unternehmen:** Aktien kleinerer Unternehmen werden generell in geringerem Umfang gehandelt und unterliegen größeren Preisschwankungen als größere Unternehmen.

Rechtliche Informationen:

Die irischen iShares Fonds, die in diesem Dokument erwähnt werden, sind Teilfonds der iShares plc, iShares II plc, iShares III plc, iShares IV plc, iShares V plc, iShares VI plc beziehungsweise der iShares VII plc. Diese sind offene Investmentgesellschaften mit variablem Kapital in Form eines Dachfonds mit getrennter Haftung ihrer Teilfonds aufgesetz unter dem Irischen Gesetz und autorisiert von der Aufsichtsbehörde.

Weitere Informationen über den Fonds und die Anteilsklasse, zum Beispiel Details der wichtigsten zugrunde liegenden Anlagen der Anteilsklasse und die Anteilspreise sind auf der Website von iShares unter www.ishares.com einsehbar, können aber auch telefonisch unter der Nr. +44 (0)845 357 7000 oder bei Ihrem Broker oder Finanzberater erfragt werden. Der indikative Nettoinventarwert der Anteilsklasse während des Tages wird unter http://deutsche-boerse.com und/oder http://www.reuters.com ausgewiesen. Am Sekundärmarkt gekaufte Anteile eines UCITS ETF können in der Regel nicht direkt an den UCITS ETF zurückverkauft werden. Anleger, die keine zugelassenen Marktteilnehmer sind, müssen Aktien am Sekundärmarkt über einen Intermediär (z. B. einen Wertpapiermakler) kaufen und verkaufen, wofür Gebühren und zusätzliche Steuern anfallen können. Darüber hinaus kann der Marktpreis, zu dem die Anteile am Sekundärmarkt gehandelt werden, vom Nettovermögenswert je Anteil abweichen. Deshalb müssen Anleger unter Umständen beim Kauf von Anteilen mehr zahlen als den aktuellen Nettovermögenswert je Anteil und erhalten beim Verkauf möglicherweise weniger als den aktuellen Nettovermögenswert je Anteil.

Für Anleger in Österreich: Bei diesem Dokument handelt es sich um Marketingmaterial. Die in diesem Dokument erwähnten Fonds wurden für ein öffentliches Angebot in Österreich registriert. Die Verkaufsprospekte der Gesellschaften, das Dokument mit den Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document) und andere Dokumente sowie die Jahres- und Halbjahresberichte wurden in Österreich veröffentlicht und sind kostenlos bei der UniCredit Bank AG, Zweigniederlassung Wien, Julius Tandler-Platz 3, 1090 Wien, der Zahl- und Informationsstelle in Österreich, sowie auf der Website blackrock.com/at in deutscher und englischer Sprache erhältlich. Eine Anlageentscheidung darf nur auf Grundlage der Informationen erfolgen, die im Verkaufsprospekt, in den Wesentlichen Anlegerinformationen und dem letzten Halbjahresbericht bzw. ungeprüften Halbjahresabschluss und/oder dem letzten Jahresbericht bzw. geprüften Jahresabschluss der Gesellschaft enthalten sind. Die Anleger sollten die in den Wesentlichen Anlegerinformationen und im Verkaufsprospekt der Gesellschaft erläuterten fondsspezifischen Risiken lesen. Die Gesellschaften beabsichtigen, bei allen Teilfonds die Anforderungen für eine Behandlung als „Reporting Fonds“ zu erfüllen. Daher verfügen die Gesellschaften über einen steuerlichen Vertreter in Österreich, der einmal jährlich die ausschüttungsgleichen Erträge berechnet und mit der Österreichischen Kontrollbank eine elektronische Steuererklärung einreicht. Die Einhaltung dieser Anforderungen kann jedoch für die Zukunft nicht garantiert werden. Die Gesellschaften behalten sich vor, ihren Status als „Reporting Fonds“ aufzugeben und keine Steuerunterlagen einzureichen. BlackRock kann die Vermarktung jederzeit einstellen

Für Anleger in Deutschland: Bei diesem Dokument handelt es sich um Marketingmaterial. Der Verkaufsprospekt, das Dokument mit den Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document) sowie die Jahres- und Halbjahresberichte sind kostenlos bei der Commerzbank Kaiserplatz, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich. Die Gesellschaften beabsichtigen, bei allen Teilfonds die Anforderungen für eine Behandlung als sogenannter „transparenter Fonds“ nach Artikel 2 und 4 des deutschen Investmentsteuergesetz (InvStG) zu erfüllen. Die Einhaltung dieser Anforderungen kann jedoch nicht garantiert werden. Die Gesellschaften behalten sich vor, ihren Status als „transparenter Fonds“ aufzugeben und die erforderlichen Veröffentlichungen nicht vorzunehmen. Eine Anlageentscheidung darf nur auf die Grundlage der Informationen gestützt werdenerfolgen, die im Verkaufsprospekt, den wWesentlichen Anlegerinformationen und dem im aktuellsten letzten Halbjahresbericht und bzw. ungeprüften Halbjahresabschluss und/oder deim aktuellsten letzten Jahresbericht und bzw. geprüften Jahresabschluss der Gesellschaft enthalten sind und die auf der Website www.blackrock.com/de in deutscher und englischer Sprache erhältlich sind. Die Anleger sollten die im Dokument mitin den Wwesentlichen Anlegerinformationen und im Verkaufsprospekt der Gesellschaft erläuterten fondsspezifischen Risiken lesen. Bitte beachten Sie, dass sich wichtige Informationen zu iShares VII im aktuellen Verkaufsprospekt und anderen Dokumenten finden, die kostenlos bei der Zahlstelle Deutsche Bank AG, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland, erhältlich sind. BlackRock kann die Vermarktung jederzeit einstellen.

Index-Haftungsausschlüsse:
Der zur Nutzung lizenzierte STOXX® Global Digitalisation Index steht im geistigen Eigentum (auch in Bezug auf eingetragene Schutzmarken) von STOXX Limited, Zürich, Schweiz („STOXX“), der Gruppe Deutsche Börse oder ihren Lizenzgebern und wird im Rahmen einer Lizenz verwendet. Der iShares ETF wird von STOXX, der Gruppe Deutsche Börse oder ihren Lizenzgebern, Researchpartnern oder Datenanbietern weder gesponsert, gefördert, vertrieben noch auf irgendeine andere Weise unterstützt, und STOXX, die Gruppe Deutsche Börse und ihre Lizenzgeber, Researchpartner oder Datenanbieter übernehmen keine Garantie und schließen jegliche Haftung (für Fahrlässigkeit oder anderweitig) im Hinblick darauf generell aus, insbesondere was etwaige Fehler, Versäumnisse oder Unterbrechungen des relevanten Index oder seiner Daten angeht.

Alle hier angeführten Analysen wurden von BlackRock erstellt und können nach eigenem Ermessen verwendet werden. Die Resultate dieser Analysen werden nur bei bestimmten Gelegenheiten veröffentlicht. Die geäußerten Ansichten stellen keine Anlageberatung oder Beratung anderer Art dar und können sich ändern. Sie geben nicht unbedingt die Ansichten eines Unternehmens oder eines Teils eines Unternehmens innerhalb der BlackRock-Gruppe wieder, und es wird keinerlei Zusicherung gegeben, dass sie zutreffen.

© 2021 BlackRock (Netherlands) B.V. Eingetragen unter Registrierungnummer 17068311. Sämtliche Rechte vorbehalten.

Fondsspezifische Informationen aktive Fonds:

BGF Next Generation Technology Fund: Konzentrationsrisiko, Kontrahentenrisiko, Aktienrisiko, Anlagen in Technologietiteln

BGF World Technology Fund: Konzentrationsrisiko, Kontrahentenrisiko, Aktienrisiko

Beschreibung der Fondsrisiken

Konzentrationsrisiko: Das Anlagerisiko ist auf bestimmte Sektoren, Länder, Währungen oder Unternehmen konzentriert oder weil der Fonds nur in eine kleine Anzahl von Anlagen investiert. Folglich ist der Fonds anfällig gegenüber lokalen wirtschaftlichen, marktbezogenen, politischen oder aufsichtsrechtlichen Ereignissen. Aufgrund des Konzentrationsrisikos des Fonds könnten sich andere Risiken, denen der Fonds ausgesetzt ist, erhöhen.

Kontrahentenrisiko: Die Insolvenz von Unternehmen, die Dienstleistungen wie die Verwahrung von Vermögenswerten übernehmen oder als Gegenpartei bei Derivaten oder anderen Instrumenten handeln, kann die Anteilsklasse Verlusten aussetzen.

Aktienrisiko: Der Wert von Aktien und aktienähnlichen Papieren wird ggf. durch tägliche Kursbewegungen an den Börsen beeinträchtigt. Weitere Faktoren sind Meldungen aus Politik und Wirtschaft und wichtige Unternehmensereignisse und -ergebnisse.

Anlagen in Technologietiteln: Anlagen in Technologie-Wertpapiere unterliegen Risiken bei nicht vorhandenem oder verlorenem Schutz von geistigen Eigentumsrechten, raschen technologischen Veränderungen, aufsichtsrechtlichen Änderungen und einem sich verändernden Wettbewerb.

Rechtliche Informationen

Im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) herausgegeben von BlackRock (Netherlands) B.V., einem Unternehmen, das von der niederländischen Finanzmarktaufsicht zugelassenen ist und unter ihrer Aufsicht steht. Eingetragener Firmensitz: Amstelplein 1, 1096 HA, Amsterdam, Tel.: +31(0)-20-549-5200. Handelsregister Nr. 17068311. Zu Ihrem Schutz werden Telefonate üblicherweise aufgezeichnet.

Bei diesem Dokument handelt es sich um Marketingmaterial. BlackRock Global Funds (BGF) ist eine in Luxemburg gegründete offene Investmentgesellschaft, deren Anteile nur in bestimmten Ländern für den Vertrieb zugelassen sind. BGF steht nicht zum Vertrieb in den USA oder an US-Personen zur Verfügung. Produktinformationen zu BGF dürfen in den USA nicht veröffentlicht werden. BlackRock Investment Management (UK) Limited ist die Hauptvertriebsgesellschaft von BGF. Zeichnungen für den BGF sind nur gültig, wenn sie auf der Grundlage des aktuellen Verkaufsprospekts, der jüngsten Jahresberichte sowie des Dokuments mit den wesentlichen Anlegerinformationen, die auf unserer Websitewww.blackrock.com/de in deutscher und englischer Sprache erhältlich sind, vorgenommen werden. Die Verkaufsprospekte, die wesentlichen Anlegerinformationen sowie die Antragsformulare stehen Anlegern in bestimmten Ländern, in denen der betreffende Fonds nicht zugelassen ist, unter Umständen nicht zur Verfügung. BlackRock kann die Vermarktung jederzeit einstellen.

Für Anleger in Österreich: Bei diesem Dokument handelt es sich um Marketingmaterial. Weitere Informationen, den Prospekt, die wichtigen Anlegerinformationen sowie die Jahres- und Halbjahresberichte erhalten Sie kostenlos und in Papierform von der Zahlstelle in Österreich: Raiffeisen Zentralbank Österreich AG, A-1030 Wien, Am Stadtpark 9, sowie auf der Website www.blackrock.com/de in deutscher und englischer Sprache. BlackRock kann die Vermarktung jederzeit einstellen.

Für Anleger in Deutschland: Bei diesem Dokument handelt es sich um Marketingmaterial. BlackRock Global Funds (BGF) ist eine in Luxemburg gegründete und domizilierte offene Investmentgesellschaft, deren Anteile nur in bestimmten Ländern für den Vertrieb zugelassen sind. BGF steht nicht zum Vertrieb in den USA oder an US-Personen zur Verfügung. Produktinformationen zu BGF dürfen in den USA nicht veröffentlicht werden. BlackRock Investment Management (UK) Limited ist die Hauptvertriebsgesellschaft von BGF und kann den Vertrieb jederzeit einstellen. Zeichnungen für den BGF sind nur gültig, wenn sie auf der Grundlage des aktuellen Verkaufsprospekts, der jüngsten Jahresberichte sowie des Dokuments mit den Wesentlichen Anlegerinformationen getätigt werden. Diese Dokumente sind in den Rechtsordnungen, in denen der Fonds registriert ist, erhältlich und können in der jeweiligen Landessprache auf den entsprechenden Produktseiten unter www.blackrock.com/de in deutscher und englischer Sprache. Die Verkaufsprospekte, die Wesentlichen Anlegerinformationen sowie die Antragsformulare stehen Anlegern in bestimmten Rechtsordnungen, in denen der betreffende Fonds nicht zugelassen ist, unter Umständen nicht zur Verfügung. BlackRock kann die Vermarktung jederzeit einstellen.

Alle hier angeführten Analysen wurden von BlackRock erstellt und können nach eigenem Ermessen verwendet werden. Die Resultate dieser Analysen werden nur bei bestimmten Gelegenheiten veröffentlicht. Die geäußerten Ansichten stellen keine Anlageberatung oder Beratung anderer Art dar und können sich ändern. Sie geben nicht unbedingt die Ansichten eines Unternehmens oder eines Teils eines Unternehmens innerhalb der BlackRock Gruppe wieder, und es wird keinerlei Zusicherung gegeben, dass sie zutreffen.

Dieses Dokument dient nur Informationszwecken. Es stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Anlage in einen BlackRock Fonds dar und wurde nicht im Zusammenhang mit einem solchen Angebot erstellt.

© 2021 BlackRock, Inc. Sämtliche Rechte vorbehalten. BLACKROCK, iSHARES, BLACKROCK SOLUTIONS, BAUEN AUF BLACKROCK und WAS ALSO SOLL ICH MIT MEINEM GELD TUN sind Handelsmarken von BlackRock, Inc. oder ihren Niederlassungen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.

Mit einer einzigartigen Vielfalt an Anlagestrategien über alle wesentlichen Anlageklassen hinweg ist BlackRock der einzige Vermögensverwalter weltweit, der aktive und passive Anlagelösungen unter der Marke iShares gleichermaßen vorantreibt.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

ETF-Finder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Jahresperformance:
Währung:
Gesamtkostenquote:
Benchmark:
Volumen:
Mindestalter:
Sortieren nach:
Suchen
pagehit