Jetzt neu! Crypto CFDs von Plus500 auf Axie Infinity, Chainlink, Uniswap & Filecoin. Jetzt in der Demo kostenlos ausprobieren!*-w-
08.08.2022 11:07:38

VW-Dachholding Porsche SE legt beim Halbjahresgewinn dank VW zu

STUTTGART (dpa-AFX) - Die VW (Volkswagen (VW) vz)-Dachgesellschaft Porsche Automobil Holding SE (PSE) hat im ersten Halbjahr dank der anziehenden Gewinne bei VW ebenfalls mehr verdient. Nach Steuern stand ein Ergebnis von 3,24 Milliarden Euro zu Buche, wie der Dax (DAX 40)-Konzern am Montag in Stuttgart mitteilte. Das sind rund 31 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im Gesamtjahr geht das Unternehmen weiter von einem Nachsteuerergebnis zwischen 4,1 und 6,1 Milliarden Euro aus.

Maßgebliches Geschäft der Stuttgarter Holding, in der die VW-Eigentümerfamilien Porsche und Piëch ihre Anteile am Wolfsburger Autoriesen gebündelt haben, ist das Abschneiden von Volkswagen (Volkswagen (VW) vz). An VW hält die Porsche SE (Porsche SE Vz) 53,3 Prozent der Stimmrechte und 31,9 Prozent des Kapitals. Über diese Anteile verbuchten die Stuttgarter in den ersten sechs Monaten ein Ergebnis von 3,10 Milliarden Euro, nach 2,51 Milliarden vor einem Jahr. VW hatte für die ersten sechs Monate in der vergangenen Woche einen Anstieg des auf die Aktionäre entfallenden Gewinns um 27 Prozent auf 10,30 Milliarden Euro berichtet.

Die Familien wollen über einen geplanten Börsengang der Porsche AG, die bisher voll unter dem Wolfsburger Konzerndach steht, wieder direkten Einfluss auf den Sportwagenbauer bekommen. 25 Prozent plus eine Aktie der Stammpapiere sollen bei dem Geschäft an die Porsche SE gehen. Bis zu 25 Prozent der auszugebenden Vorzugsaktien sollen zusätzlich am Markt platziert werden.

Zuletzt monierten Analysten und Experten allerdings Probleme in der Unternehmensführung, nachdem Porsche-AG-Chef Oliver Blume ab September die Rolle des Vorstandschefs auch im Wolfsburger VW-Gesamtkonzern übernehmen soll. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen berichtete, suchen die Planer des Porsche-Börsenlistings nach finanzstarken Ankeraktionären unter staatlichen Investmentfirmen unter anderem vom arabischen Golf, so etwa in Abu Dhabi und Saudi-Arabien.

Mit dem Börsengang soll auch der Wert der Renditeperle im VW-Konzern am Kapitalmarkt besser zur Geltung kommen - stark schwankende Märkte wie zuletzt und Sorgen um die Transparenz in der Unternehmensführung gelten allerdings als Störfeuer. Abschließend entschieden ist das Vorhaben noch nicht, bisher ist eine Notierung im vierten Quartal 2022 angedacht./men/mne/jha/

JETZT DEVISEN MIT BIS ZU HEBEL 30 HANDELN
Handeln Sie Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.mehr Analysen

30.09.22 Volkswagen Outperform Credit Suisse Group
29.09.22 Volkswagen Buy Goldman Sachs Group Inc.
29.09.22 Volkswagen Outperform RBC Capital Markets
22.09.22 Volkswagen Buy Goldman Sachs Group Inc.
20.09.22 Volkswagen Market-Perform Bernstein Research

Eintrag hinzufügen

Hinweis: Sie möchten dieses Wertpapier günstig handeln? Sparen Sie sich unnötige Gebühren! Bei finanzen.net Brokerage handeln Sie Ihre Wertpapiere für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade? Hier informieren!
Es ist ein Fehler aufgetreten!

Aktien in diesem Artikel

Porsche Automobil Holding SE Vz 60,88 -0,29% Porsche Automobil Holding SE Vz
Volkswagen (VW) AG Vz. 131,50 -0,59% Volkswagen (VW) AG Vz.

Indizes in diesem Artikel

DAX 12 470,78 -0,37%
pagehit